03.12.2021

Hauptsache, man glaubt

"Glauben kannst du in der Kirche!" Das hören wir, wenn wir glauben, statt uns sicher zu sein. Klingt abwertend, dabei ist Glaube gut. Unbedingt.

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Der Wendepunkt an dem ich mich dem christlichen Glauben zugewendet habe: Eine Ahnung, dass da was dran sein muss mit Jesus.
Mein erstes Gebet: Jesus, wenn es Dich wirklich gibt, dann möchte ich, dass Du in mein Leben kommst.
Vorher wurde ich erst mal ausreichend demütig gemacht oder anders ausgedrückt: Ich konnte in einer Situation in der ich mich selbst der "Demut" zugeführt habe in Gedanken, offen sein für einen Glaubens-Schritt.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Lassen wir uns einengen?

    andacht· Angst engt ein. Aber wie gehen wir mit Gefahren um, ohne in Angststarre zu verfallen?

    Jetzt hören
    hören
  • Himmelshoffnung

    andacht· Ein Blick in den Himmel verspricht Weite. Die braucht unsere Seele auch.

    Jetzt hören
    hören
  • Hauptsache Kritik

    andacht· Wer einen ständig kritisiert, den will man nicht um sich herum haben. Vielleicht ist Gott deshalb für manche so unattraktiv.

    Jetzt hören
    hören
Weiter